Studio Drux

Atem

Durch Atem und Klang zur Entspannung

Über das Zusammenwirken von Atem, Ton und Bewegung eröffnen wir uns neue und sehr eigene Möglichkeiten, im Alltag präsent zu sein.

Über eine Hinwendung zum Atem und sein aufmerksames Beobachten fühlen wir bewusst unseren Körper: wir lenken die Atmung mit unseren Händen, resonieren oder tönen, lassen angenehme Wärme und neue Daseinsräume entstehen.

 

Burnout

So weit muss es erst gar nicht kommen. Durch ein gesteigertes Körperbewusstsein ist es uns möglich, Warnsignale früher zu erkennen. Wir können z.B. Antriebsschwäche, Schlaflosigkeit, Zerfahrenheit oder Niedergeschlagenheit durch den tiefen Atem vorbeugen.

Schaffen Sie sich Ressourcen für den Alltag, den „in der Ruhe liegt die Kraft.“

 

Klang zur Stressbewältigung

Wir nutzen alle Sinne, Klänge, Obertöne und Schwingungen, um genüsslich zu einer tieferen Atmung zu kommen.
Wir gelangen zur ganzheitlichen Entspannung von Körper, Geist und Seele. Fehlatmung, Haltungsschäden sowie Alltagsgewohnheiten werden wie nebenbei aufgedeckt.

Im Liegen oder Sitzen nehmen wir uns Zeit, dem Atem nachzuspüren und geschehen zu lassen. Dabei erfahren wir seine ganzheitliche Wirkung und lernen, dieses Wohlgefühl zu erinnern.

 

Links zum Thema Atem:

Arbeits- und Forschungsgemeinschaft für Atempflege e.v.
Verband der Atempädagoginnen und Atemtherapeutinnen